Fill

PAM 3D

Laufzeit:

01.10.2017 - 30.09.2020

Projektleitung:

Benno Kleinhenz

Ansprechpartner:

Stephan Estel


Integration von Hangneigungsauflagen in den Pflanzenschutz-Anwendungs-Manager

 

Projektziel

Das Projekt PAM3D zielt darauf ab praxistaugliche digitale Lösungen für die automatisierte Berechnung der Hangneigung landwirtschaftlicher Flächen zu entwickeln und einen webfähigen Hanglagenservice bereitzustellen.

Im Ergebnis soll der Landwirt in der Lage sein, mit selbst aufgezeichneten oder bereitgestellten Daten gesetzliche Hangneigungs-auflagen automatisiert, transparent und nachvollziehbar zu erfüllen.

Hintergrund

Im modernen Pflanzenschutz ist neben der Gesunderhaltung der Pflanzen die Schonung angrenzender Strukturen ein wichtiges Ziel.

Um den Eintrag von Pflanzenschutzmitteln in Oberflächengewässer durch Run-off und Erosion zu verhindern, wurden gesetzliche Hangauflagen formuliert, die den Abstand (Randstreifen) zwischen Oberflächengewässern und landwirtschaftlichen Flächen mit einer Hangneigung über 2% festlegen (Abb.1).

Obwohl bußgeldbewährt und Cross-Compliance relevant, stehen dem Landwirt derzeit keine Instrumente zur Verfügung um die Hangneigung exakt zu ermitteln und Auflagen zulassungskonform zu erfüllen.

 

Abb.1: Grenzt eine landwirtschaftliche Fläche mit einer Hangneigung über 2° an ein Gewässer und  ist diese Fläche ab Böschungsoberkante mindestens 100m breit sind bewachsene Randstreifen von 5, 10 oder 20m anzulegen.

Umsetzung

Die Umsetzung erfolgt in drei Schritten. Zunächst werden digitale Höhenmodelle aus Traktor, Drohnen-, LIDAR- und Satellitendaten hinsichtlich ihrer Eignung getestet und einer Kosten-Nutzen-Analyse unterworfen (Abb. 2).

Der zweite Schritt beinhaltet die Entwicklung eines webbasierten Hanglagenservice, der mithilfe geeigneter Höhenmodelle Hangauflagen-relevante Flächen identifiziert und über eine browserbasierte Web-App visualisiert.

In einem dritten Schritt wird der Hanglagenservice mit dem Pflanzenschutz-Anwendungs-Manager (PAM) kombiniert. Dieser vom DLG e.V. mit Gold prämierte Webservice berechnet Schlag-spezifische Applikationskarten für Pflanzenschutzmittel und erlaubt so die computergestützte, automatisierte Einhaltung von Abstandsauflagen (Randstreifen).

Die Kombination von PAM- und Hanglagenservice ermöglicht dem Landwirt neben den Abstandsauflagen nun auch Hangauflagen nachvollziehbar, transparent und zulassungskonform anzuwenden und sorgt zudem für einen nachhaltigeren Einsatz von Pflanzenschutzmitteln.

Abb.2: Extraktion und Vergleich der verschiedenen Höhenmodelle aus Drohnen-, Traktor-, Laser-, und TanDem-X-Daten.

Förderer und Partner

Förderer:
Projektpartner:

 

PAM3D 02