SIMLEP-Res

Mit Hilfe des Expertensystems SIMLEP-Res kann der Anteil der Kartoffelkäfer in einer Population berechnet werden, der eine Resistenz gegenüber Insektiziden aus der Klasse der Pyrethroide besitzt. Auf diese Weise kann das aktuelle Resistenzrisiko und der Einfluss einer Pyrethroidanwendung auf zukünftige Resistenzentwicklung abgeschätzt werden. Ziel ist es den Anwender bei der Umsetzung eines konsequenten Anti-Resistenzmanagements zu unterstützen.

Zur Berechnung des aktuellen Resistenzstatus einer Kartoffelkäferpopulation ist die Angabe der Anzahl vollendeter Generationen in den letzten 5 Jahren notwendig. Wenn diese nicht bekannt ist, kann sie mit Hilfe der Modelle SIMLEP1-Start und SIMLEP3 berechnet werden. Zusätzlich muss angegeben werden wie viele Insektizidbehandlungen in den letzten 5 Jahren durchgeführt wurden und wie oft dabei Pyrethroide zum Einsatz kamen. Anhand dieser Angaben sowie der Parameter Dominanzniveau, genetische Fitness, Vermehrungsfaktor und Immigrationsfaktor wird der Anteil resistenter Tiere in der Population berechnet. 

SIMLEP-Res wurde im Rahmen des Projektes "Erstellung eines Expertensystems zur Planung der Insektizidstrategie im Kartoffelbau unter Einbezug der Resistenzentwicklung" entwickelt und befindet sich derzeit in der Erprobungsphase. 


Ansprechpartner:       Claudia Tebbe