Öko-SIMPHYT+

Das Entscheidungshilfesystem (EHS) Öko-SIMPHYT+ ist eine Erweiterung des EHS Öko-SIMPHYT, das den optimalen Spritzbeginn, die Terminierung der Folgeapplikationen und Kupferaufwandmengen zur Bekämpfung der Kraut- und Knollenfäule (Phytophthora infestans) im ökologischen Anbau berechnet. Die erweiterte Version simuliert die Stickstoffaufnahme in das Kraut und in die Knollen der Kartoffelpflanzen und empfiehlt auf dieser Grundlage einen Termin zum Abschluss der Kupferapplikationen, sodass eine zusätzliche Reduktion des Kupfereinsatzes ermöglicht wird.

 

Das Entscheidungshilfesystem prognostiziert in einem ersten Schritt die Entwicklung der Kartoffelpflanze (Ontogenese) in Abhängigkeit von der Temperatursumme und der Niederschlagssumme ab dem Pflanzen. Darauf aufbauend wird in einem zweiten Schritt die Stickstoffdynamik in der Kartoffelpflanze simuliert.

Öko-SIMPHYT+ wurde im Rahmen des EU-Projektes „CO-FREE - Innovative strategies for copper-free low input and organic farming systems“ entwickelt und steht seit 2015 als Testversion für Berater unter www.isip.de zur Verfügung.

 

 

Ausgabe Oeko SIMPHYT plus

  Ausgabe des Moduls zur Berechnung des Abschlusses der Kupferapplikationen im EHS Öko-SIMPHYT+ unter www.isip.de

 

 

 

Weiterführende Informationen:

Tebbe C, Bruns C, Racca P, Kleinhenz B, Werren D, Schulz H & Finckh M (2014) Reduktion der Anzahl Kupferapplikationen zur Kontrolle von Phytophthora Infestans im ökologischen Kartoffelanbau durch das verbesserte Entscheidungshilfesystem Öko-SIMPHYT. In 59. Deutsche Pflanzenschutztagung, pp.449. Julius-Kühn-Institut, Freiburg.

 

Ansprechpartner:     Claudia Tebbe