SIMLEP1-Start - Erstauftreten des Kartoffelkäfers (Leptinotarsa decemlineata) nach der Winterdiapause

Das Modell SIMLEP1-Start prognostiziert das Erstauftreten der Kartoffelkäfer im Frühjahr nach der Winterdiapause und das weitere Erscheinen als Anteil der überwinternden Population. Wenn 95 % erschienene Käfer prognostiziert werden, erfolgt der Aufruf zur Feldkontrolle auf Eigelege. Dieses berechnete Datum kann auch als Eingabe "Erstfund Eigelege" in SIMLEP genutzt werden.

 

Das Erscheinen der Kartoffelkäfer wird basierend auf der Bodentemperatur in 20 cm Tiefe berechnet, die ab dem 1. März jeden Jahres aufsummiert wird (Basis 8 °C). Da dieser Wert nicht für alle Wetterstationen verfügbar ist, kann die Prognose nur für entsprechend ausgestattete Wetterstationen berechnet werden. 

 

SIMLEP1-Start wurde mehrjährig an verschiedenen Standorten in Deutschland validiert und steht Landwirten und Beratern unter
www.isip.de zur Verfügung.

 

Ausgabe SIMLEP1 Start 

Modellergebnis von SIMLEP1-Start in ISIP für Wetterstationen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland

 

Weiterführende Informationen:

Kleinhenz, B, Tschöpe, B (2013) Kartoffelkäfer - Prognose des Auftretens und der Eiablage. Kartoffelbau, 25-29.

 

Ansprechpartner:       Claudia Tebbe